Neustadt-Treffen 2023 in Neustadt an der Donau

750 Jahre lang Stadtrechte – das wird in Neustadt an der Donau nächstes Jahr gefeiert. 1273 verlieh Herzog Ludwig II. von Bayern dem damaligen Säligenstadt die Stadtrechte. Heute ist Neustadt an der Donau die drittgrößte Stadt im Landkreis Kelheim im Herzen Bayerns und gleichzeitig wirtschaftlich stark und lebenswert.

Die ursprüngliche Siedlung, aus der im Lauf der Zeit Neustadt an der Donau wurde, entstand bereits im 6./7. Jahrhundert. Nachdem der Ort als Säligenstadt am 11. Mai 1273 die Stadtrechte erhielt, wurde er schon wenig später als „neue Stadt“ Neustadt erwähnt. Auch heute noch erinnert in Neustadt an der Donau vieles an die lange Geschichte der Stadt: vom Stadtwall, der die Stadt auch heute noch größtenteils umgibt, über das spätgotische Rathaus bis hin zur 1815 erbauten Kapelle St. Anna. Inzwischen ist Neustadt an der Donau auch Industriestandort mit zahlreichen Arbeitsplätzen, mit dem Stadtteil Bad Gögging ein beliebtes Reiseziel und eine moderne Stadt mit großem Kultur- und Freizeitangebot.

Das Jahr 2023 über ist in Neustadt an der Donau deshalb einiges geboten: Mit Aktionen und Veranstaltungen im Bereich Kunst, Kultur und Geschichte wird das Stadtjubiläum das ganze Jahr über gefeiert. Als Höhepunkt findet von 7. bis 9. Juli 2023 das traditionelle Stadtfest mit dem Internationalen Treffen der Neustadts in Europa statt: Dann feiern die Neustädterinnen und Neustädter aus Neustadt an der Donau gemeinsam mit den Gästen aus Neustädten aus dem ganzen deutschsprachigen Raum.

Weitere Infos zum Programm, den Veranstaltungen und Aktionen

Präsentation zum Neustadt-Treffen

Zurück

Aktuelle Nachrichten und Informationen zu den Neustädten

Das nächste Neustadt-Treffen findet vom 7. bis 9. Juli 2023 in Neustadt an der Donau statt. Das Festwochenende wird im Rahmen eines großen Stadtfestes mit einem tollem Programmangebot miteinander gefeiert.

Leider wird es auch dieses Jahr kein Neustadt-Treffen geben. Die Corona-Krise zwingt die Verantwortlichen aus Neustadt Harz zu dem Entschluss, das Fest ersatzlos ausfallen zu lassen.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Neustadt-Treffen vom 25. bis 27. Juni in Neustadt in Holstein abgesagt werden. Dennoch wollten die Verantwortlichen den Termin nicht sang- und klanglos verstreichen lassen und haben sich eine schöne Alternative überlegt und gemeinsam norddeutsche Grußpakete gepackt und ein stimmungsvolles Video gedreht.

Neuestes Mitglied der Städtefreundschaft ist „Neustadt im Burzenland“ – heute: Cristian.

Alle Neustädter sind herzlich eingeladen, sich durch einen postalische Briefwechsel untereinander zu vernetzen, auszutauschen und vielleicht neue Freunde zu finden.

„Wir sind Neustadt“, mit diesen Spruch auf der Maske kann man jetzt sein Faible für die Neustadts dieser Welt bekennen.

Zum ersten Mal nach 40 Jahren wird es ein Jahr ohne Neustadt-Treffen geben. Die Corona-Krise zwingt die Verantwortlichen aus Neustadt an der Aisch zu dem Entschluss, das Fest ersatzlos ausfallen zu lassen.

Anlässlich des 40. Jubiläums fand das Neustadt-Treffen nach 1979 und 1999 am 29. und 30.06.2019 in Bad Neustadt an der Saale statt. Das Festwochenende wurde im Rahmen eines großen Stadtfestes mit einem tollem Programmangebot miteinander gefeiert.

Gibt es gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West? Eine Geschichte aus zwei Städten Neustadt an der Aisch und Neustadt in Sachsen (erschienen in der Welt am 9. März 2019)